!Traumnote 1,0
Der Schulleiter Hartmut Bieber unterstrich in seiner Begrüßungsrede die Bedeutung der beruflichen Weiterbildung für die Industrie und den bereits bestehenden Fachkräftemangel. Die praxisnahe Weiterbildung wird durch die hervorragende Ausstattung und durch die Lehrkräfte sowie Dozenten aus der Industrie sichergestellt. Neben der fachlichen Qualifikation ist von den Absolventen auch ein Beitrag für die Gesellschaft notwendig. So sollte sich jeder für unsere Freiheit und unsere gesellschaftlichen Werte einsetzen.
Abteilungsleiter Arnold Flach ging noch einmal auf die vielfältigen Möglichkeiten und Aktivitäten, die den Absolventen in den zwei Jahren geboten wurden, ein. So legten die Absolventen Zusatzprüfungen ab und erwarben damit Zusatzqualifikationen die für ihre spätere Arbeit von großem Nutzen sein werden. Dies sind die Ausbildereignungsprüfung, das Fremdsprachenzertifikat in Englisch, der Erwerb der Fachhochschulreife und das Zertifikat „Qualitätsassistent GFQ-Akademie-IHK. Außerdem wurden zusätzliche Seminare wie z.B. der „Knigge-Kurs“, Lernen lernen, Teamfähigkeits- und weitere Fachseminare durchgeführt. Ein besonderer Punkt war die Überreichung der Abschlusszeugnisse durch den Abteilungsleiter Arnold Flach. Mit einem Notendurchschnitt von 1,5 war dies wieder ein sehr erfolgreicher Jahrgang. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von dem Absolvent Steven Mechler der mit dem Traumnotenschnitt von 1,0 die Fachschule abgeschlossen hat.
Klassenlehrer Martin Kunzmann überreichte im Namen von Oliver Graus von der GFQ-Akademie GmbH, der Leider aufgrund des strengen Hygienekonzeptes nicht persönlich anwesend sein konnte, die Zertifikate „Qualitätsassistent GFQ-IHK“ und zusätzlich noch einen Gutschein über 200.-€ für die Weiterbildung im Qualitätswesen an die Absolventen. Der Vorsitzende der Fördervereinigung FKB, Herr Uwe Hehl, ging auf die, für die Wirtschaft existentielle Bedeutung einer guten Aus- und Weiterbildung ein. Um dies zu unterstützen werden vom FKB umfangreiche finanzielle Ressourcen der Fachschule zur Verfügung gestellt. Als Beispiel sei die Anschaffung des Roboters für die Fachschule erwähnt. Dadurch ist die qualifizierte Weiterbildung gesichert. Er lobte auch die hervorragende Arbeit, die in der Fachschule geleistet wird.
Zum Schluss überbrachte Herr Fricke vom Arbeitgeberverband der deutschen Kautschukindustrie (ADK) die Glückwünsche des ADK an die Absolventen und überreichte den drei Jahrgangsbesten Herr Steven Mechler, Herr Klaus Deiniger und Herr Peter Knelsen eine Einladung zur ADK Tagung im Herbst in Fulda. Dort erhalten die drei Jahrgangsbesten eine Urkunde und jeweils 1000.-€ Leistungsprämie für Ihre besonderen Leistungen. Außerdem sind sie noch zu dem beeindruckenden Rahmenprogramm des ADK eigeladen.
Abteilungsleiter Arnold Flach, wünscht den Absolventen viel Erfolg bei Ihrer neuen Tätigkeit und dankte allen, die zur erfolgreichen Qualifikation der Absolventen beigetragen haben.

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework