Ausbildung der Ausbilder (AdA) IHK-Zertifikatsausgabe

In der vergangenen Woche legten die Studierenden der Fachschule für Technik ihre Ausbildereignungsprüfung ab. Bevor es so weit war, mussten die Studierenden 120 Unterrichtsstunden, Berufs- und Arbeitspädagogik absolvieren.
Ein Ziel der Weiterbildung in der Zweijährigen Fachschule ist es, Fachkräfte mit Berufserfahrung für Führungsaufgaben in mittleren Funktionsbereichen zu befähigen. Die hierfür erforderliche Handlungskompetenz können die Studierenden im Unterrichtsfach Berufs- und Arbeitspädagogik erweitern. Dies gilt insbesondere für die Kompetenzbildung im personalen und sozialen Bereich.
Die Prüfungsteilnehmer legten ihre schriftliche und praktische Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern ab. Die Gesamtorganisation lag in den Händen von Maik Bartsch, Ausbildungsberater der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Kursleiterin Kristin Lindenberger.

Zertifikat Technisches Englisch B1 und B2

Auch dieses Mal ist es Studierenden der Fachschule für Technik an den Beruflichen Schulen Gelnhausen wieder gelungen, ein besonderes Zertifikat zu erlangen. Technisches Englisch ist in der Industrie für Techniker in dem Bereich Kunststoff- und Kautschuktechnik nicht mehr wegzudenken. Dieses Mal wurden 4 Abschlüsse der Stufe B1 und 1 Abschluss der Stufe B2 des Euro-päischen Referenzrahmens erreicht. Seit vielen Jahren wird diese zusätzliche Prüfung an den Beruflichen Schulen Gelnhausen für den Bereich Kunststoff- und Kautschuktechnik angeboten und von den Studierenden gerne angenommen. Gelnhausen ist Hessens einziger Prüfungsstandort. Für näher Interessierte gibt es weitere Informationen unter: www.lsa.hessen.de

Legende Foto: Von links nach rechts: Manfred Aul (Lehrer), Randy Segura (B1), Robin Thaler (B2), Denis Gubert (B1), Nils Heininger (B1), Rainer Flach (Schulleiter)

Die Studierenden der Grundstufe mit den Lehrkräften Hr. Klug (2. von links) und Hr. Kraft (3. von rechts) sowie dem Plant Area Manager Injection & Assembly Hr. Bishop (links) und Plant CIP & HSE Manager Hr. Büttner (rechts)

Am Mittwoch, den 24.01.2024 hatte die Grundstufe der Technikerschule für Kunststoff- und Kautschuktechnik in Gelnhausen die Gelegenheit im Rahmen einer Exkursion zu „hidden champions“ aus der Region die Produktionsstätte der Firma Plastic Omnium zu besuchen. Diese Exkursion sollte Einblicke in die fortschrittliche Welt der Kunststoffproduktion geben und dabei insbesondere die Bereiche Spritzguss, Lackiererei und Montageprozesse in den Fokus nehmen. Das Unternehmen Plastic Omnium ist ein aus Frankreich stammendes, global agierendes Familienunternehmen, welches ca. 40.000 Mitarbeiter weltweit beschäftigt und im Jahr 2022 einen Jahresumsatz von ca. 8.5 Mrd. € erwirtschaftete. Die Exkursion begann im Besprechungsgebäude der Firma Plastic Omnium, wo die Studierenden sehr herzlich vom Werksleiter für Spritzguss und Montage, Herrn Troy Bishop, sowie dessen Kollegen Herrn Nicolai Büttner empfangen wurden. Der Ablauf der Besichtigung sah vor, dass die gesamte Produktionskette vom anfänglichen Kunststoffgranulat bis hin zur fertig lackierten und komplett montierten Karosserieaußenverkleidung des Automobilzulieferers Plastic Omnium Automotiv Exterieurs in Sinntal-Sterbfritz besichtigt werden sollte. Nach einer informativen Einführung in die Zahlen und aktuellen Projekte des Unternehmens, wurden die Studierenden in die hochmoderne Spritzgussabteilung geführt. Hierbei konnten sie Spritzgießmaschinen mit einer Schließkraft von bis zu 4000t bestaunen, die ganz im Gedanken einer hochgradig automatisierten Produktion einen nahezu vollautomatisierten Werkzeugwechsel der rund 50t schweren Spritzgießwerkzeuge vollzogen. Die Entnahme und Weiterleitung der hergestellten Bauteile erfolgte dabei ebenso ausnahmslos über vollautomatisierte Robotersysteme. Die Herstellung solch großvolumiger Bauteile in entsprechend dimensionierten Spritzgießwerkzeugen sowie der hohe Grad an Automation versetzte die Studierenden nachhaltig in staunende Begeisterung. Anschließend führte uns der Weg in den Produktionsabschnitt der Lackiererei, wo die Kunststoffbauteile eine individuelle Oberflächenveredelung erhielten. Die Experten von Plastic Omnium erklärten die verschiedenen Lackiertechniken und betonten dabei die Bedeutung von Qualität und Umweltverträglichkeit in diesem Prozessschritt. Beeindruckend war für den Laien die hohe Präzision, mit der die Lackierung auf die unterschiedlichen Formen und Größen der Kunststoffteile abgestimmt wurde. Scheinbar willkürlich aufeinanderfolgende Bauteile wurden dabei vollautomatisiert in den unterschiedlichsten Farbtönen lackiert. Auch hier konnte der enorm hohe Grad an Automation und Prozesssteuerung bestaunt werden. Im abschließenden Produktionsschritt, der Endmontage, wurden die Front- und Heckstoßfänger mit den jeweiligen Sensoren für beispielsweise das Einparken oder das Einhalten des Abstands während der Fahrt versehen. Darüber hinaus wurden auch extern produzierte Bauteile wie Scheinwerfer, Kabelbäume oder Sicherheitseinrichtungen für den Fußgängerschutz implementiert. Hierbei demonstrierten uns die hochqualifizierten Mitarbeiter ihre Expertise in der Endmontage und betonten dabei die Prinzipien von Präzision und Qualität. Abschließend hatten die Teilnehmer bei einem Mittagessen in der werkseigenen Kantine die Gelegenheit, Fragen zu stellen und weitere Details über die Produktionsprozesse zu erfahren. Die Gastfreundschaft und Offenheit der Mitarbeiter von Plastic Omnium trugen dazu bei, dass die Exkursion zu einem lehrreichen und inspirierenden Erlebnis wurde. Zum Ende zeigten sich die Studierenden von den modernen Prozessen, der Automation sowie den Qualitätsstandards des Unternehmens beeindruckt. Diese Exkursion bei Plastic Omnium ermöglichte es den Studierenden, die Komplexität und Präzision hinter diesen Fertigungsprozessen besser zu verstehen. Studierende und Lehrkräfte waren der einhelligen Meinung, dass diese Exkursion eine großartige Ergänzung zu den theoretischen Inhalten im Rahmen der Technikerausbildung war.

Tag der offenen Tür 2024

Im Zuge des "Tages der offenen Tür" an der BSG wurden am Samstag den 27.01.2024 einige und zum Großteil sehr ausgiebige Beratungen bzgl. der Fachschule für Kunststoff- und Kautschuktechnik durchgeführt. Hierbei halfen dem Abteilungsleiter Arnold Flach und den Kollegen des Fachbereichs ebenfalls angehende Techniker und Technikerinnen der aktuellen Oberstufe.

Wir eröffnen Perspektiven
Informationsveranstaltung
am Samstag, 27. Januar 2024, ab 10.00 Uhr

Nutze die Chance und werde jetzt „ in“ an der Fachschule für Kunststoff und Kautschuktechnik in Gelnhausen !

Seien Sie nicht einer von 100.000 Arbeitnehmern, sondern seien Sie einzigartig auf dem Arbeitsmarkt!

Wir sind die einzige Fachschule in Deutschland, die beide Bereiche, also Kunststoff und Kautschuktechnik in diesem Umfang ausbildet. Somit eröffnen sich für Sie einzigartige Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. Da immer größere Produktionsanteile für Kunststoff und Kautschukartikel ins Ausland verlagert werden, ist der Bedarf an Fachkräften, die hier vor Ort Prozesse sowie Qualitäts und Produktionsstandards entwickeln, sehr groß. Verschaffen Sie sich mit dieser 2 jährigen Weiterbildung exzellente Berufseinstiegsmöglichkeiten!

Die Schwerpunkte der Lerninhalte:
• Projektmanagement
• Qualitätsmanagement ( GfQ Zertifikat)
• Automatisierungstechnik / Robotertechnik
• 3D Konstruktionstechnik
• 3D Füll und Verzugssimulation ( Plastic Injektion Molding Simulation Zertifikat)
• Hoher Praxisanteil mit sehr umfangreicher Praxisausstattung
• Automatisierte Fertigungszelle mit Roboter und optische Vermessung

Zugangsvoraussetzungen:
Abgeschlossene Berufsausbildung (in den Berufen: Verfahrensmechaniker --/in,
Industriemechaniker --/in, Zerspanungsmechaniker --/in, Werkzeugmechaniker --/in,
Industriemechatroniker --/in, Anlagenmechaniker --/in, Techn. System --/Produktplaner --/in,
Chemikant --/in, Chemielaborant --/in, Maschinen u. Anlagenführer --/in, …und

Einjährige Berufserfahrung

Importieren Sie den Termin in Ihren Kalender


FLYER zum Download

Ihre Anfahrt

Bei der offiziellen Verkündung der Prüfungsergebnisse der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern am 31. Januar 2024 wurden die Auszubildenden der Berufsgruppe Verfahrensmechaniker m/w/d in den Fachrichtungen Formteile (4 Absolventen), Bauteile (2 Absolventen), feierlich in die Arbeitswelt entlassen. Ein Großteil von ihnen kann sich bereits über einen Arbeitsvertrag bei ihren Ausbildungsbetrieben freuen. Gleichzeitig wurde ein Teil der Klassen 12TVM1 und 12TVM2 aus dem Bereich Kunststoff- und Kautschuktechnik der Beruflichen Schulen Gelnhausen mit ihren Abgangszeugnissen verabschiedet.

Formnext-Messe: Ein Muss für alle, die ihre Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche durch Weiterbildung vorantreiben wollen
Die Kunststoff- und Kautschukbranche entwickelt sich stetig weiter und erfordert eine kontinuierliche Weiterbildung, um mit den neuesten Trends und Technologien Schritt zu halten. Die Formnext-Messe bietet eine einzigartige Plattform, um die eigene Karriere voranzutreiben und sich weiterzuentwickeln. Mit einer Vielzahl von Workshops, Seminaren und Fachvorträgen renommierter Experten sowie Networking-Möglichkeiten mit Branchenkennern und potenziellen Arbeitgebern bietet die Messe eine Fülle an Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung. Erfolgsstories von Fachleuten, die ihre Karriere durch Weiterbildung gefördert haben, geben zusätzliche Inspiration. Die Formnext-Messe ist somit ein absolutes Muss für alle, die ihre Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche durch gezielte Weiterbildung vorantreiben wollen.

1. Die Bedeutung von Weiterbildung in der Kunststoff- und Kautschukbranche In der Kunststoff- und Kautschukbranche ist es von entscheidender Bedeutung, sich kontinuierlich weiterzubilden, um im Wettbewerb bestehen zu können. Eine investierte Zeit in Weiterbildungen kann sich schnell bezahlt machen, denn sie erhöht die eigenen Karrierechancen und sorgt für eine bessere Positionierung auf dem Arbeitsmarkt. Die Formnext-Messe bietet hierfür eine hervorragende Gelegenheit, um sich über die neuesten Trends und Entwicklungen in der Branche zu informieren sowie gezielt Fortbildungsangebote wahrzunehmen. Durch Seminare und Workshops werden praxisnahe Lernmöglichkeiten geboten, bei denen man direkt Erfahrungen sammeln und das Gelernte in die Praxis umsetzen kann. Fachvorträge renommierter Experten vermitteln darüber hinaus fundiertes Wissen auf höchstem Niveau. Networking-Chancen auf der Messe eröffnen zudem Möglichkeiten zum Austausch mit Branchenkennern und potenziellen Arbeitgebern. Wer seine Karriere erfolgreich vorantreiben möchte, sollte unbedingt die Möglichkeit nutzen, auf der Formnext-Messe gezielte Weiterbildungsmöglichkeiten zu entdecken.

2. Vorteile einer Karriereentwicklung durch Weiterbildung Eine Karriereentwicklung durch Weiterbildung kann zahlreiche Vorteile mit sich bringen. Insbesondere in der Kunststoff- und Kautschukbranche ist es wichtig, auf dem neuesten Stand zu bleiben und sich regelmäßig fortzubilden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Durch gezielte Weiterbildungsmaßnahmen können Fachkräfte ihre Kompetenzen erweitern und ihr Know-how vertiefen. Dadurch steigt nicht nur die eigene Qualifikation, sondern auch die Chancen auf eine Beförderung oder einen Jobwechsel mit besseren Karriereperspektiven. Auf der Formnext-Messe haben Interessierte die Möglichkeit, sich über vielfältige Angebote zur beruflichen Weiterbildung zu informieren. Workshops und Seminare bieten praxisnahe Lernmöglichkeiten für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zudem gibt es Fachvorträge renommierter Experten, die Wissen auf höchstem Niveau vermitteln. Auch das Networking kommt nicht zu kurz: Auf der Messe können Kontakte mit Branchenkennern und potenziellen Arbeitgebern geknüpft werden. Wer gezielt nach neuen Trends und Innovationen suchen möchte, findet auf der Formnext-Messe ebenfalls passende Fortbildungsangebote. Persönliche Erfahrungen von Fachleuten runden das Angebot ab und zeigen eindrucksvoll den Erfolg einer Karriereentwicklung durch Weiterbildung auf. Die Formnext-Messe bietet damit eine einzigartige Möglichkeit für alle Interessierten, ihre Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche voranzutreiben.
3. Die Formnext-Messe als führende Plattform für Weiterbildung in der Branche In der Kunststoff- und Kautschukbranche spielt Weiterbildung eine entscheidende Rolle, um auf dem neuesten Stand zu bleiben und sich beruflich weiterzuentwickeln. Die Formnext-Messe hat sich in den letzten Jahren als führende Plattform für Weiterbildung in dieser Branche etabliert. Hier finden Interessierte vielfältige Angebote zur beruflichen Fortbildung, wie zum Beispiel Workshops und Seminare, die praxisnahe Lernmöglichkeiten bieten. Fachvorträge von renommierten Experten vermitteln Wissen auf höchstem Niveau. Zudem bietet die Messe ausgezeichnete Networking-Chancen, um Kontakte zu Branchenkennern und potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen. Durch gezielte Fortbildungsangebote können neue Trends und Innovationen kennengelernt werden, wodurch man sich einen Vorsprung im Berufsleben verschaffen kann. Erfolgsstories aus erster Hand geben zudem Einblicke in die Karrierewege von Fachleuten, die ihre Karriere durch gezielte Weiterbildung vorangetrieben haben. Zusammenfassend ist die Formnext-Messe eine einzigartige Möglichkeit für alle, ihre Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche durch gezielte Weiterbildung zu fördern und somit beruflich erfolgreich zu sein.

4. Vielfältige Angebote zur beruflichen Weiterbildung auf der Formnext-Messe Auf der Formnext-Messe gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die eigene Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche durch gezielte Weiterbildung voranzutreiben. Die Messe bietet eine breite Palette an Angeboten zur beruflichen Fortbildung, darunter Workshops und Seminare sowie Fachvorträge renommierter Experten. Hier haben alle Interessierten die Möglichkeit, praxisnahe Lernmöglichkeiten zu nutzen und Wissen auf höchstem Niveau zu erwerben. Doch nicht nur das: Auch das Networking mit Branchenkennern und potenziellen Arbeitgebern ist auf der Formnext-Messe möglich. Besucher können neue Trends und Innovationen kennenlernen sowie Erfolgsstories aus erster Hand hören – von Fachleuten, die ihre Karriere durch gezielte Weiterbildung vorangetrieben haben. Insgesamt bietet die Formnext-Messe somit eine einzigartige Möglichkeit für alle, die ihre Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche fördern möchten.

5. Workshops und Seminare: Praxisnahe Lernmöglichkeiten für alle Interessierten Workshops und Seminare sind praxisnahe Lernmöglichkeiten, die für alle Interessierten in der Kunststoff- und Kautschukbranche von unschätzbarem Wert sein können. Auf der Formnext-Messe gibt es eine Vielzahl solcher Angebote, die es den Teilnehmern ermöglichen, ihr Wissen zu vertiefen und ihre Fähigkeiten zu verbessern. Die Workshops und Seminare werden von erfahrenen Experten geleitet, die ihr Wissen auf höchstem Niveau vermitteln können. Dabei geht es nicht nur um theoretische Grundlagen, sondern auch um praktische Übungen und Anwendungsbeispiele. Die Teilnehmer haben so die Möglichkeit, das Gelernte direkt in ihrem Berufsalltag anzuwenden und davon zu profitieren. Besonders wertvoll ist auch der Austausch mit anderen Teilnehmern aus verschiedenen Unternehmen und Branchen. Hier können neue Kontakte geknüpft werden, von denen man später möglicherweise profitieren kann. Insgesamt bieten die Workshops und Seminare ein breites Spektrum an Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung auf der Formnext-Messe.

6. Fachvorträge renommierter Experten: Wissensvermittlung auf höchstem Niveau Neben den vielfältigen Workshops und Seminaren bietet die Formnext-Messe auch eine Reihe von Fachvorträgen renommierter Experten an. Diese Vorträge sind eine einzigartige Gelegenheit, um von führenden Köpfen der Branche zu lernen und ihr Wissen auf höchstem Niveau zu erweitern. Die Themenpalette reicht dabei von aktuellen Trends und Innovationen bis hin zu praktischen Erfolgsstories aus erster Hand. Für alle, die ihre Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche vorantreiben möchten, sind diese Vorträge unverzichtbar. Denn sie bieten nicht nur eine hervorragende Möglichkeit zur Wissensvermittlung, sondern auch zum Austausch mit anderen Branchenkennern sowie potenziellen Arbeitgebern. Wer also seine Karriere in dieser spannenden Branche vorantreiben möchte, sollte sich die Fachvorträge renommierter Experten auf der Formnext-Messe keinesfalls entgehen lassen.

7. Networking-Chancen auf der Formnext-Messe: Austausch mit Branchenkennern und potenziellen Arbeitgebern Auf der Formnext-Messe gibt es nicht nur zahlreiche Möglichkeiten zur beruflichen Weiterbildung, sondern auch einzigartige Chancen zum Networking mit Branchenkennern und potenziellen Arbeitgebern. Der Austausch auf Augenhöhe mit Experten aus der Kunststoff- und Kautschukbranche kann dabei helfen, wertvolle Kontakte zu knüpfen und neue Karrieremöglichkeiten zu entdecken. Besonders im Hinblick auf den aktuellen Fachkräftemangel bietet die Formnext-Messe eine hervorragende Gelegenheit, sich als qualifizierter und ambitionierter Mitarbeiter ins Rampenlicht zu stellen. Wer hier aktiv auf andere zugeht und sein Interesse an neuen Herausforderungen kommuniziert, kann davon profitieren, dass viele Unternehmen gezielt nach Mitarbeitern suchen, die sich durch ihre Weiterbildungskompetenz auszeichnen. Auch für Absolventen oder Berufseinsteiger kann die Messe eine ideale Plattform sein, um erste wichtige Kontakte zu knüpfen und einen Einstieg in die Branche zu finden. Zusammenfassend lässt sich sagen: Wer seine Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche vorantreiben möchte, sollte unbedingt die Formnext-Messe besuchen – denn hier findet man nicht nur geballtes Fachwissen sondern auch wertvolle Networking-Chancen.

8. Neue Trends und Innovationen kennenlernen durch gezielte Fortbildungsangebote Eine erfolgreiche Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche erfordert ständige Weiterbildung. Nur wer auf dem neuesten Stand bleibt, kann sich langfristig behaupten und seine Karriere vorantreiben. Die Formnext-Messe bietet hierfür eine einzigartige Möglichkeit. Hier treffen Fachleute aus aller Welt zusammen, um sich über die neuesten Trends und Innovationen zu informieren und ihr Wissen durch gezielte Fortbildungsangebote zu erweitern. Die Messe ist damit nicht nur eine hervorragende Plattform für Networking-Chancen, sondern auch für praxisnahe Lernmöglichkeiten auf höchstem Niveau. Besonders interessant sind dabei die Fachvorträge renommierter Experten sowie Erfolgsstories aus erster Hand von Fachleuten, die ihre Karriere durch kontinuierliche Weiterbildung erfolgreich vorangetrieben haben. Wer also seine Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche vorantreiben möchte, sollte sich unbedingt diese Chance nicht entgehen lassen.

9. Erfolgsstories aus erster Hand: Persönliche Erfahrungen von Fachleuten, die ihre Karriere durch Weiterbildung vorangetrieben haben Wer seinen beruflichen Horizont erweitern möchte, sollte auf Weiterbildung setzen. Gerade in der Kunststoff- und Kautschukbranche ist es wichtig, immer auf dem neuesten Stand zu sein. Die Herausforderungen der Branche sind vielfältig und nur wer über ein breites Fachwissen verfügt, kann erfolgreich sein. Eine Möglichkeit zur eigenen Karriereentwicklung bietet die Formnext-Messe, eine führende Plattform für Weiterbildung in der Branche. Hier finden sich vielfältige Angebote zur beruflichen Fortbildung, wie beispielsweise Workshops und Seminare oder Fachvorträge renommierter Experten. Doch was bringen diese Angebote wirklich? Persönliche Erfahrungen von Fachleuten zeigen: Eine gezielte Weiterbildung zahlt sich aus! Wer bereit ist, Zeit und Geld in seine Karriere zu investieren, wird belohnt werden - sei es durch einen Aufstieg im Unternehmen oder den Einstieg in eine neue Position bei einem anderen Arbeitgeber. Wer sich auf der Formnext-Messe weiterbildet, lernt nicht nur Neues dazu - er bekommt auch die Chance zum Netzwerken mit Branchenkennern und potentiellen Arbeitgebern. Neue Trends und Innovationen können so direkt vor Ort kennengelernt werden - das sorgt für einen Vorsprung im Berufsleben!

10.Fazit: Die Formnext-Messe bietet eine einzigartige Möglichkeit, die eigene Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche durch gezielte Weiterbildung zu fördern Die Kunststoff- und Kautschukbranche ist eine sehr dynamische Branche, in der sich die Technologien und Anforderungen schnell ändern. Es ist daher wichtig, auf dem neuesten Stand zu bleiben, um wettbewerbsfähig zu bleiben und Karrieremöglichkeiten zu nutzen. Weiterbildung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die Formnext-Messe ist eine führende Plattform für Weiterbildung in der Branche und bietet vielfältige Angebote zur beruflichen Fortbildung an. Workshops und Seminare bieten praxisnahe Lernmöglichkeiten für alle Interessierten. Fachvorträge renommierter Experten vermitteln Wissen auf höchstem Niveau. Networking-Chancen auf der Formnext-Messe bieten die Möglichkeit zum Austausch mit Branchenkennern und potentiellen Arbeitgebern. Durch gezielte Fortbildungsangebote können neue Trends und Innovationen kennengelernt werden. Erfolgsstories aus erster Hand zeigen persönliche Erfahrungen von Fachleuten, die ihre Karriere durch Weiterbildung vorangetrieben haben. Die Formnext-Messe bietet somit eine einzigartige Möglichkeit, die eigene Karriere in der Kunststoff- und Kautschukbranche durch gezielte Weiterbildung zu fördern – ein absolutes Muss für alle, die in dieser Branche erfolgreich sein möchten!

regional. kompakt. kompetent.

Die Oberstufe besuchte die Fachmesse in Wetzlar.

Auf der all about automation treffen sich Anwender und Entscheider mit Herstellern von Automatisierungskomponenten und -systemen, Anbietern von Robotiklösungen, Integratoren, Softwareanbietern, Dienstleistern und Distributoren. Im direkten Kontakt entwickeln und gestalten Anbieter und Anwender Lösungen auf dem Weg zur flexiblen Automation und smarten Produktion.

Ebenfalls konnten sich die Studierenden bei einem Absolventen der Fachschule über die Vielfalt im Bereich der additiven Fertigung informieren.

Auf der Talk Lounge präsentierten Aussteller und Experten Anwendungsbeispiele, neue Lösungen und Tipps aus der und für die Praxis.

Die all about automation bietet ein modernes und effizientes Messekonzept. Durch den einheitlichen Systemstandbau begegnen sich alle Akteure auf Augenhöhe. Die angenehme Atmosphäre, die Übersichtlichkeit und die hohe Qualität der Aussteller und Gespräche zeichnet die all about automation aus.

JSN Educare is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework