Am Montagmorgen, den 24. September 2018, bezogen wir, die Techniker Klasse 01TFS1 der Fachschule für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Beruflichen Schulen in Gelnhausen, die Zimmer des Selbstversorgerhauses der Pfadfinder in Röderhaid zu unserem ersten Wochenseminar. Wir teilten uns in Gruppen auf und an jedem Wochentag war eine andere Gruppe für die Verpflegung verantwortlich – es war ein Selbstversorgerhaus. Es standen immer viele leckere Gerichte wie z.B. Wraps, Pizzabrötchen und Spaghetti auf dem Speiseplan.

Seminarziele waren, sich kennen lernen zu lernen, Lernen lernen und die Teambildung als neue Klasse. Herr Nimbler war unser Seminarleiter und hat uns in der Woche verschiedenen Lerntechniken näher gebracht und durch praktische Übungen zwischendurch auch die Konzentration wieder gestärkt. Uns wurde es nicht langweilig. Abends hielten wir Präsentationen über die Geschichte Deutschlands nach 1945. Am Dienstag besuchten wir nachmittags die Point-Alpha-Gedenkstätte und das Museum in Rasdorf. Die Führung veranschaulichte unsere Präsentationsthemen und man konnte es sich besser vorstellen, wie es damals zwischen 1945 und 1990 an dieser Grenze war. Am Mittwoch betreute uns Herr Schmidt und wir machten Übungen zur Teambildung. 

Am Donnerstag besuchten wir nachmittags die Wasserkuppe und wanderten später zur Milseburg hoch. Es war sehr anstrengend, aber für die Aussicht, hat es sich gelohnt. In Röderhaid lernten wir viel über die unterschiedlichen Lerntechniken, die wir ausprobieren konnten und jeder kam seinem individuellen Lerntyp ein stück weit näher. Wir lernten auch unsere Klasse besser kennen und stärkten die Kommunikation untereinander und bildeten Lerngemeinschaften. Es war eine sinnvoll investierte Zeit. Wir freuen uns schon auf unser nächstes Seminar im April an gleicher Stelle zu einem weiteren Themengebiet.

Bericht: Jelena Drägerhof

Template by JoomlaShine