Technikerklasse in Röderhaid: Selbstsicherheit, Teamentwicklung und Kommunikationstraining

 

Auch dieses Jahr ging es mit der Unterstufe der Fachschule für Kunststoff- und Kautschuktechnik der Beruflichen Schulen Gelnhausen unter Seminarleitung von Herrn Nimbler wieder in das Pfadfinderhaus nach Röderhaid. Die Woche stand unter dem Motto „Kommunikationstraining, Selbstsicherheit, Teamentwicklung“.

Die ersten Aufgaben sollten aber nicht erst vor Ort auf die Klasse warten, sondern mussten bereits vor Ankunft gelöst werden. So galt es für verschiedene Anlässe Gruppen zu bilden, sei es für die Essensausrichtung oder die Aktivitäten und der damit verbundenen Organisation an verschiedenen Tagen.

So sollte sich im Laufe der Woche immer wieder im Klassenverband  zusammengesetzt werden, um verschiedene Methoden zu trainieren und vorgegebene Situationen zu bearbeiten, welche im Berufsleben und im Alltag auf uns zukommen können, um diese zu analysieren und auch optimal lösen zu können.

Am Dienstag war die Klasse bei der Firma „EDAG“ in Fulda zu Gast, um dort nähere Informationen bezüglich der Firma und deren Position in der Branche zu erhalten. Der Besuch stellte sich als äußerst interessant und informativ für alle Teilnehmer dar; sei es in Bezug auf mögliche Abschlussarbeiten oder als potentieller Arbeitgeber für die Zeit nach Abschluss als staatlich geprüfte Techniker. An dieser Stelle im Namen der Klasse ein Dankeschön an die Firma EDAG und deren Betreuer.

Nach Abschluss des Besuches bei EDAG ging es für die Gruppe bei Minusgraden, leichtem Schneefall und schlechter Sicht auf die Wasserkuppe. Diese von Herrn Nimbler organisierte Führung im Radom brachte den Teilnehmern die Geschichte der Wasserkuppe und die Nutzung selbiger näher. Auf Grund des schlechten Wetters, sollte dies jedoch nicht der letzte Besuch auf der Wasserkuppe bleiben. In Eigenorganisation wurden Zeitpläne an einem der verbleibenden Tage so angepasst, dass das Seminar nicht zu kurz kommen sollte, wir aber mit einem zusätzlichen Besuch bei kaltem aber sonnigem Wetter und dem damit verbundenen Ausblick von der Wasserkuppe uns selbst belohnen konnten.

Auch Herr Blum, einer den Studierenden vertrauter Lehrer, kam für einen Tag als Betreuer vorbei und führte mit der Gruppe diverse Übungen im Bereich Teamentwicklung  durch, die sowohl den Teamgeist als auch die Zusammenarbeit im Team förderten.

Trotz eines über den Tag hinweg gut gefüllten Zeitplanes, entschied sich die Klassengemeinschaft die Abend-stunden dafür zu nutzen, dass benotete Präsentationen zu unseren Jahresarbeiten gehalten werden konnten, um so den schulischen Zeitplan etwas zu entlasten.

Die kurze Zeitspanne vor Mitternacht wurde von uns in gemütlicher Runde verbracht.

Abschließend blickt die Klasse auf eine sowohl schöne, anstrengende, aber auch lehrreiche Woche zurück und bedankt sich bei den Lehrkräften für die Organisation und Durchführung dieser Seminarwoche.

Autor: Matthias Ziegler FST

Template by JoomlaShine