In der vergangenen Woche legten die Studierenden der Fachschule für Technik ihre Ausbildereignungsprüfung ab. Bevor es soweit war, mussten die Studierenden 120 Unterrichtsstunden, Berufs- und Arbeitspädagogik absolvieren.Ein Ziel der Weiterbildung in der Zweijährigen Fachschule ist es, Fachkräfte mit Berufserfahrung für Führungsaufgaben in mittleren Funktionsbereichen zu befähigen. Die hierfür erforderliche Handlungskompetenz können die Studierenden im Unterrichtsfach Berufs- und Arbeitspädagogik erweitern.

Dies gilt insbesondere für die Kompetenzbildung im personalen und sozialen Bereich. Die Prüfungsteilnehmer legten ihre schriftliche und praktische Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern ab. Die Gesamtorganisation lag in den Händen von Maik Bartsch, Ausbildungsberater der IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Kursleiter Frank Bensing.

Template by JoomlaShine